top of page

Warum man den Lack am Motorrad besser nicht selbst poliert

Vorweg sei gesagt, wenn du dich an die Materie traust, tu es. Dennoch würde ich einem Laien, der mit dem Umgang diverser Werkzeuge, bzw. den richtigen Pflegemitteln Schwierigkeiten hat raten, sein Motorrad zu einem professionellen Motorrad Aufbereiter zu bringen. Ich schreibe explizit Motorrad Aufbereiter, da selbst bei einer Aufbereitung der Enthusiasmus stimmen muss. Aus meinem Bekanntenkreis habe ich schon des Öfteren Rückmeldungen von Motorradfahrern erhalten, die ihr Motorrad zu einem "Ich bereite alles auf" Aufbereiter gebracht haben und über die Arbeit und das verheizte Geld enttäuscht waren. Die "Jungs" und "Mädels" sind dann unter anderem auch nach einigen Selbstversuchen bei mir gelandet und waren nach der Abholung wieder richtig glückliche Biker! :-)


Und nun zum eigentlichen Thema des Beitrags:


Das Polieren des Lackes am Motorrad kann auf den ersten Blick nach einer einfachen und kostensparenden Aufgabe aussehen. Doch in Wirklichkeit erfordert diese Arbeit eine Menge Fachwissen, Erfahrung und die richtige Ausrüstung. Wenn du deinen Motorradlack selbst polierst, riskierst du möglicherweise mehr Schaden als Nutzen. Hier sind einige Gründe, warum du diese Aufgabe besser den Profis überlassen solltest.

1. Fachkenntnisse und Erfahrung

  • Komplexität der Lackierung: Motorradlacke sind oft komplexer als die von Autos, da sie mehrere Schichten und spezielle Klarlacke enthalten können. Ein Mangel an Fachkenntnissen kann dazu führen, dass du die Lackschichten beschädigst oder ungleichmäßig polierst.

  • Erfahrung zählt: Professionelle Detailer haben jahrelange Erfahrung und wissen genau, welche Techniken und Produkte für verschiedene Lacktypen und -zustände am besten geeignet sind. Sie können feine Kratzer, Swirls und andere Lackfehler effektiv und sicher entfernen.

2. Gefahr von Lackschäden

  • Durchpolieren: Wenn du nicht genau weißt, was du tust, kannst du den Klarlack oder sogar die Farbschicht durchpolieren. Dies führt zu irreversiblen Schäden, die teure Nachlackierungen erforderlich machen können.

  • Kratzer und Swirls: Unsachgemäße Poliertechniken oder die Verwendung falscher Produkte können mehr Kratzer und Swirls verursachen, als sie zu entfernen. Dies verschlechtert das Erscheinungsbild deines Motorrads und kann den Lack dauerhaft schädigen.

3. Richtige Ausrüstung

  • Professionelle Werkzeuge: Profis verwenden spezialisierte Poliermaschinen, die gleichmäßigen Druck und Drehzahl bieten. Diese Maschinen sind oft teuer und für den gelegentlichen Heimgebrauch nicht rentabel.

  • Hochwertige Produkte: Die Auswahl der richtigen Poliermittel, Polituren und Versiegelungen ist entscheidend für ein gutes Ergebnis. Profis haben Zugang zu hochwertigen Produkten und wissen, wie man sie korrekt einsetzt.

4. Zeit und Aufwand

  • Zeitintensiv: Das Polieren eines Motorrads erfordert viel Zeit und Geduld, besonders wenn es gründlich und sorgfältig gemacht werden soll. Profis haben die notwendige Ausdauer und Hingabe, um die Arbeit bis zur Perfektion zu erledigen.

  • Aufwendige Vorbereitung: Vor dem eigentlichen Polieren muss das Motorrad gründlich gereinigt und vorbereitet werden. Schmutzpartikel und Verunreinigungen müssen entfernt werden, um Kratzer zu vermeiden. Dies erfordert spezielle Reinigungsmittel und Techniken.

5. Langfristiger Schutz und Pflege

  • Versiegelung und Schutz: Nach dem Polieren ist es wichtig, den Lack zu versiegeln und zu schützen, um das Ergebnis zu bewahren. Profis wissen, welche Versiegelungen und Wachse den besten Schutz bieten und wie sie aufgetragen werden müssen.

  • Nachhaltige Ergebnisse: Professionelle Polierarbeiten sorgen nicht nur für eine glänzende Oberfläche, sondern auch für langanhaltenden Schutz und Pflege. Das Ergebnis ist ein dauerhafter Glanz, der deinen Lack vor Umwelteinflüssen und Abnutzung schützt.


Fazit

Während es verlockend sein mag, das Polieren des Motorradlacks selbst in die Hand zu nehmen, birgt dies erhebliche Risiken und Herausforderungen. Ohne das notwendige Fachwissen, die richtige Ausrüstung und die entsprechende Erfahrung kann es leicht zu Schäden kommen, die teure Reparaturen nach sich ziehen. Profis bieten nicht nur das nötige Know-how, sondern auch die Ausdauer und die richtigen Mittel, um den Lack deines Motorrads in perfektem Zustand zu halten. Investiere in professionelle Lackpflege, um sicherzustellen, dass dein Motorrad stets makellos aussieht und optimal geschützt ist.


Ich freue mich auf dich und dein Bike! Weitere Informationen zur Aufbereitung / Detailing in der Dom No´s Garage&Pflege bekommst du hier.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page